NEIN zur Impfpflicht . Impfpflicht oder Demokratie? . Impfpflichtgesetz .
Volksbegehren . Gründe . Tipps für Ungeimpfte . Unsere Ziele . Postings
 
 

"NEIN zur Impfpflicht" - 
  Volksbegehren:


Früher sagte man "Menschenhatz" dazu, was heute von vielen Politikern vor laufenden Kameras als Impfpflichtgesetz verkauft wird.
     Wir - meist Ungeimpfte - haben es satt ständig belogen, beschimpft, diskriminiert, abgewertet und ausgegrenzt zu werden. Wir weigern uns, einen experimentellen Impfstoff in ihren Körper spritzen zu lassen. 
   Mit diesem Volksbegehren können wir die Impfpflicht vielleicht doch noch verhindern! Bis Ende Jänner 2022 ist nur mehr Zeit.

Daher jetzt dringend unterschreiben und weitersagen!!!

PS: Ca. die Hälfte an Unterstützungserklärungen haben wir schon geschafft. Die andere Hälfte wollen wir auch unbedingt
bis zum 31.1.2022 schaffen. (Danach ist es vermutlich zu spät.)

Kontakt:
E-mail: info@neinzurimpfpflicht.at
Telefon: 0676-403 90 90
   .


1. Impfpflicht oder Demokratie?

     Entweder mit ÖVP, SPÖ, GRÜNE, NEOS die Impfpflicht und Lockdowns für immer (bis zum wirtschaftlichen Kollaps Österreichs)

     oder für Freiheit, für Eigenverantwortung und für neue, demokratische Parteien & Volksvertreter und
weiter wie vor Corona. (Demokratie = Volksherrschaft !!!)
 
Bundespräsident 
Van der Bellen 
zur Impfpflicht
Impfpflicht?
NEIN DANKE
Demonstrationszug
am 14. Jän 2020, Wien
(mit Klick auf´s Foto vegrößern)

Eine demokratische Lösung zum Thema "Impfpflicht JA / NEIN" wäre eine Volksabstimmung zur Impfpflicht. Das Volk soll entscheiden und nicht die Politikmarionetten.
Mehr Infos => Impfpflicht oder Demokratie?
    .

2. Terminplan zur Einführung des 
Impfpflichtgesetzes in Österreich:

Anfang Dez. 2021: Gesetzesentwurf des Impfpflichtgesetzes
9.12.2021 - 10.1.2022: Die Abgabe von Stellungnahmen zum Ministerialantrag zum Impfpflichtgesetz waren über die Parlamentswebseite möglich.
Ca 106.000 Stellungnahmen sind eingelangt, ein neuer Rekord.
Di. 11.1.2022: Bundeskanzler Karl Nehammer (= Exekutive) meint, es sei beim geplanten Gesetz nur mehr ein "Feinschliff" notwendig.
Fr. 14.1.2022: seit 15:25 Uhr kann man das "NEIN zur Impfpflicht"- Volksbegehren unterschreiben. 100.000 Unterstützungserklärungen werden bis Ende Jänner 2022 - also in nur 2 Wochen - benötigt, um das Impfpflichtgesetz doch noch zu verhindern.
So. 16.1.2022: Neuer Gesetzesentwurf zum COVID-Impfpflichtgesetz:
Mo. 17.1.2022: Behandlung im Gesundheitsausschuss im Parlament:
                PRO: Impfpflicht: ÖVP, SPÖ, Grüne, NEOS   /   Kontra: FPÖ
Do. 20.1.2022: Behandlung und JA- oder NEIN-Beschluß im Nationalrat
????? Bei 100.000 Unterstützungserklärungen, Einreichen des "NEIN zur Impfpflicht"-Volksbegehren
????? Beschluß im Bundesrat (in einer Sondersitzung im Jänner 2022; ansonst in der nächsten regulären Sitzung am 3. Feb. 2022.)
????? Unterschrift des (grünen) Bundespräsidenten Van der Bellen unter das Impfpflichtgesetz
Fr. 4.2.2022: geplantes Inkrafttreten der Impfpflicht in Österreich
Di. 15.3.2022: ??? Stichtag für Strafen.
Wer in Österreich einen Wohnsitz hat, über 18 Jahre alt ist, nicht gegen Corona geimpft ist und keine Ausnahme geltend machen kann, wird von den Behörden bestraft.
Mehr Infos => Terminplan zum Impfpflichtgesetz
 

3. Text des 
   "NEIN zum Impfpflicht"- Volksbegehrens:


"Wir sind gegen jede Art von Impfpflicht in Österreich, insbesondere an minderjährigen Kindern.
     Mit der (COVID-) Impfpflicht will der Staat jetzt aber das Volk zur Teilnahme an einem gentechnischen Experiment zwingen. Die Wirkungen & Nebenwirkungen der COVID-"Impfungen" sind zweifelhaft.
     Unsere Erachtens sollen sich in Österreich wohnhafte Menschen u.a. nicht mit dem SARS-CoV-2-Virus anstecken und die Infektion überstehen müssen, um Strafen durch Behörden zu entgehen (§3 (1) 3 COVID-19-IG).
     Der Bundes(verfassungs)gesetzgeber soll daher alle Impfpflichten in Österreich verhindern bzw. die sofortige Aufhebung aller COVID-Impfpflichten beschließen."

Erster Erfolg des Volksbegehrens nach 2 Tagen!
Die die Regierungskoalition lenkte zumindest bei den minderjährigen Kindern ein. 
Bravo. Für diese besteht nun keine Impfpflicht mehr in Österreich. 
Die Impfpflicht besteht im jetzigen Verhandlungsstadium "nur mehr" für Erwachsene ab 18 Jahren.

Lautzeit & Eintragungsorte => Text und Abwicklung des Volksbegehrens
   .

Gründe für das Volksbegehren:

Über 25 => Gründe für das "NEIN zur Impfpflicht" - Volksbegehren.
 .

Tipps für Ungeimpfte:

1. Das eigene Immunsystem stärken.
2. Das "Impfen" sollte man noch mindestens 1/2 Jahr aufschieben und abwarten, wie es den "corona-geimpften" Leuten bis dahin ergeht.
3. rechtliches Wissen erweitern:
4. Anstecken lassen und Genesener werden? Strafen lassen? Auswandern?
5. Österreich braucht dringend eine große Demokratiereform.
Mehr Infos => Tipps für Ungeimpfte
          .

Unsere Ziele:

* Für ganzheitliche Gesundheit
* Wir wollen das uneingeschränkte Öffnen
* Die Schäden der Maßnahmen sind bei weitem größer, als der Nutzen
* Weitere Ziele
Mehr Infos => unsere Ziele
 

Postings:

Bitte senden Sie uns Ihre Postings an => info@neinzurimpfpflicht.at
    .


Impressum:


www.neinzurimpfpflicht.at